Am Ende ist alles wie es am Anfang war…

Als ich ankam war er schon da.

Ich eroberte ihn im Sturm.

Ich war so stolz

Doch der Sturm war mein Gegner und zwang mich in die Knie.

Ich war immer darauf bedacht nicht das Gleichgewicht zu verlieren.

Der Gegener gewann an Macht und Kälte.

Und ich begann mich zu schützen und zu träumen,

von warmen, stillen Sommerabenden.

Als meine Kräfte nachliessen, machte ich mich klein und hoffte auf eine Pause zum ausruhen.

Nur noch ein bisschen, dachte ich.

__________________________

Ich ging.

Er blieb.

Und als ich mich umsah, kam mir alles so bekannt vor.

Als sie ankam war er schon da.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s